Hoffnungsschimmer

29.11.2015 - 24.12.2015

In eine kalte, dunkle, herzlose Welt dringt ein Schimmer der Hoffnung: Gott hat uns nicht vergessen! Und dann scheint Gottes Herrlichkeit plötzlich ganz hell in die Angst und Verzweiflung der Welt. Gott kommt selbst! In Jesus CHristus bringt er uns das, was der Welt bisher fehlte. Sein Friede besiegt die Angst. Seine Liebe durchdringt die Einsamkeit. Seine Kraft überwindet das Böse. Seine Barmherzigkeit begegnet den Verloren. Der Schimmer wird zum Schein! Es gibt Hoffnung!

Vom 1. Advent bis zum Heiligabend im Stall entdecken wir in unserer Advents- und Weihnachtsreihe "Hoffnungsschimmer" nicht nur dass Gott kommt, sondern wer da genau zu uns kommt. Erstaunen, Ermutigung, Evangelium... für uns, für die Menschen, für die Welt!

Predigten in dieser Reihe

Bild: freeimages / Diane Miller, Lizenz: FreeImages.com CL

Gott-Held

20.12.2015
Christoph Fischer
Hoffnungsschimmer

Dunkel. Kalt. Einsam. Böse. Die Welt braucht einen, der sie rettet. Wer steht auf und wird zum Helden? Wer bringt Licht ins Dunkel? Wer kann das Böse bezwingen? Gibt es noch einen Hoffnungsschimmer?

Bild: freeimages / Nils Eivind Thune, Lizenz: FreeImages.com CL

Ewig-Vater

06.12.2015
Christoph Fischer
Hoffnungsschimmer

Dunkel. Kalt. Einsam. Allein. In die Isolation des menschlichen Lebens dringt mit Jesus ein Hoffnungsschimmer: Gott wird vom Fremden zum Vater. Und ich bin sein Kind!

Bild: freeimages / greenchild, Lizenz: FreeImages.com CL

Friede-Fürst

29.11.2015
Christoph Fischer
Hoffnungsschimmer

Mitten hinein in die dunkle, unruhige Welt setzt Gott ein Zeichen--aber nicht irgendeines, sondern, nein, er kommt selbst! Gott hat die Menschen nicht vergessen!