Das Kapital

14.09.2014 - 23.11.2014

Eigentum und Besitz sind sowohl im Leben, als auch in Gottes Wort ein wichtiges Thema. Was machen wir eigentlich mit dem, was wir haben? Worum geht es dabei? Regiert Geld nicht nur die Welt, sondern auch uns?

Gemeinsam wollen wir uns Gedanken nicht nur über die Themen "Besitz" und "Konsum" machen, sondern auch darüber nachdenken, wie wir als ganze Gemeinde hier im Sinne Gottes handeln können.

Predigten in dieser Reihe

YOLO

23.11.2014
Christoph Fischer
Das Kapital

Man lebt nur einmal -- und viel zu schnell ist es vorbei. Was steht am Ende in der Bilanz? Wie lebe und investiere ich heute so, dass ich am Ende tatsächlich einen Gewinn davon habe? Was lohnt sich üb...

Sorglos

16.11.2014
Christoph Fischer
Das Kapital

Manchmal macht die ungewisse Zukunft mir Sorgen. Mir geht es gut, aber wird das morgen auch noch so sein? Wovon werde ich leben? Habe ich weiter genug? Das Reich Gottes erfordert eine neue Denkweise, ...

So viel!

26.10.2014
Christoph Fischer
Das Kapital

In einem Land, in dem die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinandergeht, kann ich mir vieles nicht (mehr) leisten. Bin ich jetzt eigentlich arm? Oder reich? Was mache ich mit dem, was ich habe ...

Aus dem Tagebuch eines Nachfolgers

05.10.2014
Adrian Plass
Das Kapital

Der Autor des "frommen Chaoten", Adrian Plass, erzählt über das, was es heißt Jesus nachzufolgen und über Wahrheit, die frei macht.

Der Schritt ins Ungewisse

28.09.2014
Christoph Fischer
Das Kapital

Beim Glauben geht es um mehr als um theologisches Wissen. Die großen Glaubenshelden der Bibel zeigen uns mehr als einmal, wie riskant es sein, Schritte mit Gott zu wagen. Was bedeutet es denn konkret ...

Die Ökonomie des Gebens

21.09.2014
Christoph Fischer
Das Kapital

Neues Leben: Alles verändert sich. Alles gehört Gott. Alles? Fast alles. Ein kleiner Lederbeutel in meiner Tasche führt weiter ein Eigenleben. Oder doch nicht? Vielleicht muss sich ja auch mein Umgang...

Treuhand

14.09.2014
Christoph Fischer
Das Kapital

Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt, auf sehr hohem Lebensstandard. Wir sind stolz auf das, was wir geleistet haben--und auf das, was wir uns leisten können. Aber wo kommt all unser Reich...