Gepredigt am 13.07.2014 von Tobias Wolff . Aus der Reihe " Draht nach oben ".

Bibelstelle: Psalm 77,1-21

Auch wenn Gott schweigt und ich nicht sehe, dass sich etwas tut, kann ich sicher sein, dass er trotzdem wirkt und mich nicht verlassen hat. Ich kann ihm vertrauen – auch wenn ich ihn nicht verstehe – und mich daran zurückerinnern, was er in meinem Leben schon alles gemacht hat.

Wenn Gott schweigt ...

  1. Ich darf ehrlich mit Gottes Schweigen umgehen.
  2. Ich denke zurück an das, was Gott mir Gutes getan hat.
  3. Gott wirkt, auch wenn ich das nicht erkenne.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Wo hast du Gottes Schweigen erlebt?
  2. Wie gehst du damit um, wenn Gott nicht so handelt, wie du es von ihm erwartest?
  3. Was empfindest du dabei?
  4. In welchen Situationen aus deiner Vergangenheit hat Gott eingegriffen?
  5. Warum handelt Gott manchmal nicht?
Google+

Die Predigt "Wenn Gott schweigt" von Tobias Wolff und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.