Gepredigt am 16.11.2014 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " Das Kapital ".

Bibelstelle: Matthäus 6,19-34

Manchmal macht die ungewisse Zukunft mir Sorgen. Mir geht es gut, aber wird das morgen auch noch so sein? Wovon werde ich leben? Habe ich weiter genug? Das Reich Gottes erfordert eine neue Denkweise, auch im Bezug auf Besitz und Finanzen. Die gute Nachricht: Ich brauche mir keine Sorgen mehr zu machen!

Ich mache mir keine Sorgen. Ich denke einfach anders:

  1. Ich bin Teil eines anderen Systems.
  2. Ich werde nach anderen Maßstäben bewertet..
  3. Ich gehe mit einer anderen Einstellung an die Dinge heran.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Was unterscheidet das Reich Gottes von der Bundesrepublik Deutschland? Kann man gleichzeitig in beiden leben?
  2. Wie funktioniert das "System" Reich Gottes im Gegensatz zu unseren Lebensgewohnheiten?
  3. Warum muss ich mir im Reich Gottes keine Sorgen machen?
Google+

Die Predigt "Sorglos" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.