Gepredigt am 26.10.2014 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " Das Kapital ".

Bibelstelle: Lukas 8,16-34

In einem Land, in dem die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinandergeht, kann ich mir vieles nicht (mehr) leisten. Bin ich jetzt eigentlich arm? Oder reich? Was mache ich mit dem, was ich habe -- und dem, was ich nicht habe? Wie gehe ich mit Besitz, Reichtum und Armut um?

Bilanz meines Besitzes

  1. Ich habe viel. Was könnte ich damit Gutes tun?
  2. Es gäbe noch mehr. Brauche ich das wirklich?
  3. Am Ende ist mein Besitz wertlos. Wo finde ich das, was wirklich zählt?

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Was brauche ich unbedingt? Was meine ich nur, zu brauchen?
  2. Woran hänge ich? Wie wichtig sind mir diese Dinge?
  3. Was würde passieren, wenn ich tatsächlich anfangen würde, meinen Besitz den Armen zu geben?
  4. Wie funktioniert die "Wirtschaft" im Königreich Gottes?
Google+

Die Predigt "So viel!" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.