Gepredigt am 08.02.2015 von Christoph Fischer .

Bibelstelle: 2.Könige 22,1-23,3

Wir brauchen Reformen / Reformation / Erneuerung. Nicht nur wir, sondern unser ganzes Land. Das fängt bei uns an--mit einem mutigen Schritt: Wir müssen neu entdecken, was Gott zu uns spricht--und was er bereits gesprochen hat, in seinem Wort, der Bibel.

Reformgedanken

  1. Wir müssen unsere Bibeln abstauben.
  2. Wir müssen unsere Bibeln wieder lesen.
  3. Wir müssen unser Herz von Gottes Wort berühren lassen.
  4. Wir müssen bereit sein, zu hören und dann zu handeln.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Welchen Platz hat das Lesen von Gottes Wort in meinem Alltag? Sind meine Prioritäten da wichtig?
  2. Wie viel, wie oft, wie gerne lese ich Gottes Wort?
  3. Was macht das Lesen von Gottes Wort mit mir?
  4. Was mache ich mit dem, was ich in Gottes Wort gelesen habe?

Material zur Vertiefung

Wenn dich das Thema interessiert, findest du hier noch weiteren Lesestoff:
  • Die Bibel. Erhältlich in vielen Übersetzungen und Übertragungen. Von Genesis 1 bis Offenbarung 22 lesenswert. Immer wieder.
Google+

Die Predigt "Reformgedanken" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.