Gepredigt am 29.10.2017 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " SÜNDE ".

Bibelstelle: Jakobus 4,13-17

Ich sehe es ja ein, dass manches nicht in Ordnung ist. Ich würde mir auch wünschen, dass es anders wäre. Aber bin ich deshalb bereit, mich auf den Weg zu machen? Wage ich tatsächlich Veränderung? Kann man dem "System" überhaupt entkommen?

Hauptpunkt der Predigt

  1. Ich bin zu träge, um mein Leben zu ändern.
  2. Jesus ist ein Spielverderber.
  3. Ich will mich befreien und verändern lassen.
  4. Ich will den anderen offen, mutig und klar begegnen.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Woran scheitert Veränderung bei dir?
  2. Wo und wie setzt sich Jesus über die Regeln hinweg, nach denen du gerne "spielst"?
  3. Was fordert dich am meisten heraus?
  4. Wie könnte eine Begegnung mit anderen "außerhalb des Systems" aussehen?
Google+

Folien zur Predigt

Die folgenden Folien wurden zur Illustration der Predigt verwendet:

Bild: flickr / Simon Breese, Lizenz: CC-BY-NC-SA-2.0

Mockingjay

Bild: pixabay / StockSnap, Lizenz: CC0

Ich bin zu träge um mein Leben zu ändern.

Bild: pixabay / JerzyGorecki, Lizenz: CC0

Jesus ist ein Spielverderber.

Bild: pixabay / 12019, Lizenz: CC0

Ich will mich befreien und verändern lassen.

Bild: pixabay / irinakeinanen, Lizenz: CC0

Ich will den anderen offen, mutig und klar begegnen.

Bild: flickr / Simon Breese, Lizenz: CC-BY-NC-SA-2.0

Ausstieg aus dem System

Weiteres Material für Prediger

Du möchtest diese Predigt oder Teile davon selbst halten? Bitte beachte die Lizenzbedingungen.


Die Predigt "Mockingjay" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.