Gepredigt am 20.07.2014 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " Draht nach oben ".

Bibelstelle: 1.Johannes 3,1-10

Mein Papa ist nicht irgendwer -- er ist König. Das macht mein Leben ganz besonders. Als "Prinz" oder "Prinzessin" warten die aufregenden Momente eines "royalen" Lebens mit Gott an der Seite auf mich.

Mein Papa ist König ...

  1. ... und er hält mich für etwas ganz Besonderes!
  2. ... auf mich wartet noch Großes!
  3. ... und will mit mir "royal" leben.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. 1. Was heißt es konkret, dass Gott "König" ist?
  2. 2. Was heißt es für mich, dass ich Gottes "Kind" bin?
  3. 3. Wie kann ich "royales" Leben ganz praktisch umsetzen? Was hilft mir dabei? Woran scheitere ich? Wie geht es weiter?

Material zur Vertiefung

Wenn dich das Thema interessiert, findest du hier noch weiteren Lesestoff:
  • Das eindrucksvolle Lebenszeugnis eines Königskindes findest du in Ulrike Willmeroth und Ursula Roderus, Berufen zum Königskind: Gefangen im Trauma (Lüdenscheid: Asaph, 2013). ISBN 3940188379.
  • Nicht nur für Kinder eindrücklich ist Ursula Marc und German Frank, Nicht wie bei Räubers (Grünkraut: D & D, 1992). ISBN 3932842014.
Google+

Die Predigt "Königskind" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.