Gepredigt am 29.11.2015 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " Hoffnungsschimmer ".

Bibelstelle: Jesaja 8,23-9,6

Mitten hinein in die dunkle, unruhige Welt setzt Gott ein Zeichen--aber nicht irgendeines, sondern, nein, er kommt selbst! Gott hat die Menschen nicht vergessen!

Hauptpunkt der Predigt

  1. Jesus kam: Gott versöhnt die Welt mit sich.
  2. Jesus wird kommen: Gott macht die Welt neu.
  3. Jesus kommt: Gott steht an meiner Seite.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Ist Frieden zwischen Gott und Menschen überhaupt möglich?
  2. Ist Frieden zwischen Menschen möglich? Geht das auch ohne Gott?
  3. Wie erlebe ich Jesus in der Spannung zwischen seinem ersten und zweiten Kommen?
Google+

Die Predigt "Friede-Fürst" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.