Gepredigt am 03.04.2016 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " Energie für Gott ".

Bibelstelle: 1. Korinther 12,1-12

Ich träume von echter Gemeinschaft -- und schieße mir so oft selbst in den Fuß, weil ich doch wieder nur an mich selbst denke. Sünde zerstört Gemeinschaft. Was wäre, wenn ich die Energie, die ich zum sündigen verwende, zu Gottes Ehre und besserer Gemeinschaft einsetzen könnte?

Hauptpunkt der Predigt

  1. Sünde zerstört Gemeinschaft.
  2. Hinter jeder Sünde steht eine Energie.
  3. Es reicht nicht, "Nein" zur Sünde zu sagen.
  4. Ich will meine Energie für Gott einsetzen.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Zu Seiten 8-14 im Begleitbuch: Wie stellt ihr euch echte Gemeinschaft in der Kleingruppe vor? Was könnte jeder dazu beitragen?
  2. Zu Seiten 15-26 im Begleitbuch: Welche Rolle spielt Sünde dabei?
  3. Zu Seiten 27-38 und dem zugehörigen Test im Begleitbuch (S.96ff.): Welche Sünde wird dir am ehesten zum Verhängnis? Welche Energie steckt dahinter? Wie könntest du diese Energie für Gott nutzen?

Material zur Vertiefung

Wenn dich das Thema interessiert, findest du hier noch weiteren Lesestoff:

Zur aktuellen Predigtreihe gibt es ein Begleitbuch, das wir zum Arbeiten zu Hause oder in deiner Kleingruppe empfehlen. Am einfachsten erhältst du es für 14,- € direkt im Gottesdienst:

Schwarz, Christian A. (2012): Die 3 Farben der Gemeinschaft. Entdecken Sie die 7 Bausteine ganzheitlicher Kleingruppen. Emmelsbüll: NCD Media.

 

 

Google+

Die Predigt "Energie für Gott" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.