Darum geht's

Gottes Kirche ist bunt -- wird es ihm da manchmal nicht zu bunt? Kann man denn bei all dieser unterschiedlichen Vielfalt noch von Einheit sprechen? Steckt da wirklich überall der Heilige Geist dahinter? Und geht es mich tatsächlich gar nichts mehr an, wenn der andere seinen Glauben ganz anders lebt?


Hauptpunkte

  1. Gott wirkt an unterschiedlichen Menschen auf unterschiedliche Weise.
  2. Gott wirkt an anderen auf Weisen, die ich nicht verstehe.
  3. Gott wirkt an allen seinen Kindern zum Nutzen der ganzen Gemeinde.

Vorbereitung

Überlege dir zunächst, wie du das Wirken von Gottes Heiligem Geist in deinem Leben wahrnimmst. Schreibe dir eine Liste von dem, was er tut. Könnte das eventuell auch anderen zu Gute kommen?


Kleingruppenfragen

  1. Wie wirkt Gott an mir?
  2. Wie sehe ich Gott an anderen Wirken? Gibt es dabei Dinge, die mich befremden? Wie gehe ich damit um?
  3. Wie kann Gottes Wirken an mir zum Nutzen der anderen dienen?

Predigtseite

Öffnen

Vorschauseite

Öffnen

Powerpoint

Herunterladen

Begleitzettel (leer)

Öffnen

Begleitzettel (ausgefüllt)

Öffnen

Lernkarten

Öffnen

Übersicht für Techniker

Öffnen

1.Korinther 12,1-7

Ein weiterer Punkt, den ihr erwähnt habt, liebe Geschwister, sind die Fähigkeiten, die uns durch Gottes Geist gegeben werden. Es liegt mir sehr daran, dass ihr in dieser Sache genau Bescheid wisst. 2 Denkt an die Zeit, als ihr noch nicht an Christus geglaubt habt: Damals habt ihr euch ständig irreführen und dazu hinreißen lassen, den Götzen zu dienen– Götzenbildern, die nicht einmal reden können. 3 Deshalb weise ich euch auf Folgendes hin: Niemand, der unter der Leitung von Gottes Geist redet, wird jemals sagen: »Jesus sei verflucht!« Und umgekehrt kann niemand sagen: »Jesus ist der Herr!«, es sei denn, er wird vom Heiligen Geist geleitet. 4 Es gibt viele verschiedene Gaben, aber es ist ein und derselbe Geist,´der sie uns zuteilt`. 5 Es gibt viele verschiedene Dienste, aber es ist ein und derselbe Herr,´der uns damit beauftragt`. 6 Es gibt viele verschiedene Kräfte, aber es ist ein und derselbe Gott, durch den sie alle in´uns` allen wirksam werden. 7 Bei jedem zeigt sich das Wirken des Geistes´auf eine andere Weise`, aber immer geht es um den Nutzen´der ganzen Gemeinde`. (1. Korinther 12,1-7)
Bild: Christoph Fischer / Skulptur: Nathalie Kurz, Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Einheit in Vielfalt


Bibelstellen

 Ich bete darum, dass sie alle eins sind– sie in uns, so wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast. (Joh 17:21 NGU)


Notizen

Serienintro: Seine Kirche

  • erfüllt mit dem Heiligen Geist: ein Wunder! Gott bringt unterschiedliche Menschen zusammen. (Skulptur von Nathalie Kurz!)
  • ausgerichtet auf den einen Herrn, Jesus Christus, dem wir nachfolgen!
  • "eine Gemeinschaft von Menschen, die den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift als Gott und Heiland bekennen und darum gemeinsam zu erfüllen trachten, wozu sie berufen sind, zur Ehre Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes."
  • eine Weggemeinschaft

Fragen:

  • Kann man bei so viel bunten Unterschieden überhaupt von einer Einheit sprechen?
  • Sollte Einheit überhaupt ein Thema sein?
  • Geht es mich wirklich nichts an, wenn der andere ganz anders lebt?

Hintergrund zum Text:

  • 1. Korinther als anlassbezogener Problemtext
  • Konzentration auf 1.Korinther 12,7ff

Notizen für den Techniker

Dies ist Folie 1

Diese Folie kann schon bei der Schriftlesung eingeblendet werden.

Bild: pixabay / chezbeate, Lizenz: CC0

Gott wirkt an unterschiedlichen Menschen auf unterschiedliche Weise.


Bibelstellen

 4 Es gibt viele verschiedene Gaben, aber es ist ein und derselbe Geist,´der sie uns zuteilt`.
 5 Es gibt viele verschiedene Dienste, aber es ist ein und derselbe Herr,´der uns damit beauftragt`.
 6 Es gibt viele verschiedene Kräfte, aber es ist ein und derselbe Gott, durch den sie alle in´uns` allen wirksam werden. (1Co 12:4-6 NGU)

4  Διαιρέσεις δὲ χαρισμάτων εἰσίν, τὸ δὲ αὐτὸ πνεῦμα·
 5  καὶ διαιρέσεις διακονιῶν εἰσιν, καὶ ὁ αὐτὸς κύριος·
 6  καὶ διαιρέσεις ἐνεργημάτων εἰσίν, ὁ δὲ αὐτὸς θεὸς ὁ ἐνεργῶν τὰ πάντα ἐν πᾶσιν. (1Co 12:4-6 GNT)


Notizen

Gott teilt aus:

  • (Gnaden-)gaben, "Charismen"
  • Dienste / Aufträge
  • Kräfte

Unterschiedlich, aber doch eins:

  • derselbe Autor
  • dreifacher Parallelismus
  • parallel: Trinität / Perichorese(!) -- "Buntheit" und "Vielfalt" als Teil der Natur Gottes.

 

 


Notizen für den Techniker

Dies ist Folie 2

Auf dieser Folie erkläre ich, wie Gott ganz unterschiedlich austeilt.

Bild: pixabay / Three-shots, Lizenz: CC0

Gott wirkt an anderen auf Weisen, die ich nicht verstehe.


Bibelstellen

Ein weiterer Punkt, den ihr erwähnt habt, liebe Geschwister, sind die Fähigkeiten, die uns durch Gottes Geist gegeben werden. Es liegt mir sehr daran, dass ihr in dieser Sache genau Bescheid wisst.
 2 Denkt an die Zeit, als ihr noch nicht an Christus geglaubt habt: Damals habt ihr euch ständig irreführen und dazu hinreißen lassen, den Götzen zu dienen– Götzenbildern, die nicht einmal reden können. (1Co 12:1-2 NGU)

3 Deshalb weise ich euch auf Folgendes hin: Niemand, der unter der Leitung von Gottes Geist redet, wird jemals sagen: »Jesus sei verflucht!« Und umgekehrt kann niemand sagen: »Jesus ist der Herr!«, es sei denn, er wird vom Heiligen Geist geleitet. (1Co 12:3 NGU)

 4 Es gibt viele verschiedene Gaben, aber es ist ein und derselbe Geist,´der sie uns zuteilt`. (1Co 12:4 NGU)


Notizen

Grundfrage: Wenn das beim anderen alles so anders aussieht, ist es dann überhaupt noch "richtig"?

Gute Frage (weil Götzen sehr anziehend sind, vv. 1-2)

2 unterschiedliche Grundpositionen in v.3 (Zwischentöne des Konflikts hören!):

  • "Charismatiker": redet "im Geist" -- und verflucht Gott nicht dabei.
  • "der Verständliche" (evtl. Prophet, vgl. Kap. 14): redet verständlich und theologisch korrekt -- und hat doch den Heiligen Geist genau so.

Vorwürfe von unterschiedlichen Positionen (Ill. z.B. Berliner Erklärung / "volles Evangelium", "entschiedene Christen")

Gabenprojektion

Folge: viele(! = sogar mehr als zwei!) Gaben, aber nur ein Geist.

 


Notizen für den Techniker

Dies ist Folie 3

Auf dieser Folie erkläre ich beispielhaft den Konflikt zweier unterschiedlicher Positionen.

Bild: pixabay / chezbeate, Lizenz: CC0

Gott wirkt an allen seinen Kindern zum Nutzen der ganzen Gemeinde.


Bibelstellen

 7 Bei jedem zeigt sich das Wirken des Geistes´auf eine andere Weise`, aber immer geht es um den Nutzen´der ganzen Gemeinde`. (1Co 12:7 NGU)

Wenn ich in Sprachen rede, die von Gott eingegeben sind– in irdischen Sprachen und sogar in der Sprache der Engel -, aber keine Liebe habe, bin ich nichts weiter als ein dröhnender Gong oder eine lärmende Pauke.
 2 Wenn ich prophetische Eingebungen habe, wenn mir alle Geheimnisse enthüllt sind und ich alle Erkenntnis besitze, wenn mir der Glaube im höchsten nur denkbaren Maß gegeben ist, sodass ich Berge versetzen kann–´wenn ich alle diese Gaben besitze,` aber keine Liebe habe, bin ich nichts.
 3 Wenn ich meinen ganzen Besitz an die Armen verteile, wenn ich sogar bereit bin, mein Leben zu opfern und mich bei lebendigem Leib verbrennen zu lassen, aber keine Liebe habe, nützt es mir nichts.
 4 Liebe ist geduldig, Liebe ist freundlich. Sie kennt keinen Neid, sie spielt sich nicht auf, sie ist nicht eingebildet.
 5 Sie verhält sich nicht taktlos, sie sucht nicht den eigenen Vorteil, sie verliert nicht die Beherrschung, sie trägt keinem etwas nach.
 6 Sie freut sich nicht, wenn Unrecht geschieht, aber wo die Wahrheit siegt, freut sie sich mit.
 7 Alles erträgt sie, in jeder Lage glaubt sie, immer hofft sie, allem hält sie stand. (1Co 13:1-7 NGU)

 3 Wenn jemand hingegen eine prophetische Botschaft verkündet, richten sich seine Worte an die Menschen; was er sagt, bringt ihnen Hilfe, Ermutigung und Trost. (1Co 14:3 NGU)


Notizen

Frage: Geht es mich wirklich nichts an, wenn es beim anderen ganz anders aussieht?

Ziel der Gaben: Einheit (πρὸς τὸ συμφέρον)

Gaben "zum Nutzen" aller -- MEINE Gaben zum NUTZEN des anderen.

  • Bild des Leibes im restlichen Kapitel
  • 1.Korinther 13: Hohes Lied der Liebe
  • Auferbauung (οἰκοδομὴ), Ermutigung (παράκλησις),  Trost (παραμυθία) (1Co 14:3 GNT)

Nutze ich meine Gaben für die anderen?
Sehe ich die Auferbauung/Ermutigung/den Trost der anderen als meinen Auftrag?
Setze ich meine Energie für die anderen ein?

!= Beurteilung der anderen
= Unterstützung der anderen (pers. Ebene, übergemeindliche Ebene!)

Weggemeinschaft, nicht Kontrollgemeinschaft


Notizen für den Techniker

Dies ist Folie 4

Auf dieser Folie erkläre ich, was ich als Einzelner mit den Anderen zu schaffen habe.

Bild: Christoph Fischer / Skulptur: Nathalie Kurz, Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Einheit in Vielfalt


Bibelstellen

 21 Ich bete darum, dass sie alle eins sind– sie in uns, so wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast. (Joh 17:21 NGU)


Notizen

  • Beten mit JC: Joh 17 -- mach uns eins, damit die Welt erkennt...
  • Gib Gaben/Aufträge/Kräfte
  • Wirke in unserer Unterschiedlichkeit
  • Zusammen weiter in der Nachfolge des einen Herrn.

Notizen für den Techniker

Dies ist Folie 5

Auf dieser Folie bringe ich die Predigt zum Schluss und leite zum Gebet über.