Gepredigt am 02.12.2018 von Claus Rapp .

Bibelstelle: Philipper 4,2-5 Psalm 133

Was macht eine lokale Kirche und auch gute Beziehungen so anfällig und verwundbar für Uneinigkeit und Trennung. Bei so unterschiedlichen Persönlichkeiten ,Menschentypen und  Temperamenten; bei den Geschichten,Erfahrungen und Prägungen die Menschen mitbringen ist es für jeden persönlich eine große Herausforderung zur Einheit beizutragen. 

Ein Herzschlag für Einheit

  1. Ehemalige und aktuelle Sünder
  2. Verschiedene Perönlichkeiten und Temperamente
  3. Unterschiedliche geistliche Leidenschaften und Begabungen
  4. praktiziere Gebet
  5. habe eine hohe Wertschätzung
  6. suche Versöhnung

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Welchen Rucksack trägst du mit dir noch herum?
  2. Wo tue ich mir schwer mit Liebe ,Annahme und Vergebung ?
  3. Wo gelingt es mir den anderen so anzunehmen wie er oder sie ist?
  4. Wo möchte ich konkrete Schritte zur Versöhnung gehen?
  5. Wo mache mich neu auf zum Gebet ?

Material zur Vertiefung

Wenn dich das Thema interessiert, findest du hier noch weiteren Lesestoff:

Psalm 133

Philipper 2, 1-5

Römer 12, 9-19

Google+

Folien zur Predigt

Die folgenden Folien wurden zur Illustration der Predigt verwendet:

Bild: pixabay / alegria2014, Lizenz: CC0

Weiteres Material für Prediger

Du möchtest diese Predigt oder Teile davon selbst halten? Bitte beachte die Lizenzbedingungen.


Die Predigt "Eine große glückliche Familie-Teil 2" von Claus Rapp und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.