Gepredigt am 22.02.2015 von Uwe Schäfer .

Bibelstelle: Matthäus 17,20; Hebräer 11,1; 1. Petrus 1,6-7; Lukas 22,31; Galater 5,6; Markus 9,22-24

Denkst du manchmal dein Glaube würde mit der Zeit eher kleiner als größer und fragst du dich ob da etwas mit dir nicht stimmt? Was bedeutet eigentlich großer Glaube und wieso sagt Jesus dass die Größe eines winzigen Senfkorns ausreicht? Ein frischer Blick auf das Thema Glaube der Mut machen und herausfordern soll.

Nicht die Größe des Glaubens zählt ...

  1. ... sondern das Fundament.
  2. ... sondern die Echtheit.
  3. ... sondern die Motivation.
  4. ... sondern was man damit macht.
  5. ... sondern die Größe Gottes.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Worauf gründet sich mein Glaube?
  2. Hält mein Glaube einer Prüfung stand?
  3. Wie verbinden sich bei mir Liebe und Glaube?
  4. Was mache ich mit meinem Glauben?
  5. Wie groß ist mein Gott?
Google+

Die Predigt "Die Kraft des kleinen Glaubens" von Uwe Schäfer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.