Gepredigt am 12.10.2014 von Scherwin Armbruster . Aus der Reihe " Herbstpredigten 2014 ".

Bibelstelle: Römer 12,1-2

Was würde passieren, wenn ich all die negative Gedanken mit positiven austauschen könnte? Was macht es mit meinem Herzen, wenn mein Leben "durch die Erneuerung meines Sinnes" verändert wird?

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Wo stecke ich in negativem Denken fest? Wo wende ich Maßstäbe an, die nicht die Maßstäbe Gottes sind?
  2. Verändern oder sich verändern lassen? Ist das ein Unterschied? Was funktioniert, was nicht?
  3. Was wären Fragen, die ein Denken nach neuem Maßstab stellt?
Google+