Gepredigt am 22.12.2013 von Christoph Fischer . Aus der Reihe " Die Gute Nachricht ".

Bibelstelle: Markus 1,1-8; Jesaja 40,1-12

Johannes der Täufer spielt eine wichtige Rolle im Umfeld der Weihnachtsgeschichte. Mit Zitaten aus dem Propheten Jesaja erklärt er uns, wer eigentlich dieser Jesus ist, der da geboren wird--und warum seine Ankunft eine richtig gute Nachricht ist!

Hauptpunkt der Predigt

  1. Jesus kommt--das ist Trost für die Trauernden.
  2. Jesus kommt--das ist Grund zur Freude für alle.
  3. Jesus kommt--das ist die Erfüllung von Gottes Versprechen.
  4. Jesus kommt--das ist der Sieg der Freiheit.
  5. Jesus kommt--das ist Gottes Zuwendung zu den Menschen.

Fragen für Kleingruppen

Die folgenden Fragen sollen dir zu Hause oder in der Kleingruppe helfen, über das Gehörte weiter nachzudenken:
  1. Wo löst die Weihnachtsbotschaft bei mir Freude aus? Was freut mich besonders daran,dass Gott in Jesus zu uns Menschen kommt?
  2. Welcher Aspekt des Kommens Jesu berührt mich am meisten?
  3. Merkt man mir meine Freude an? Wie drückt sich diese Freude, gerade an Weihnachten, aber auch im Rest des Jahres, aus?

Material zur Vertiefung

Wenn dich das Thema interessiert, findest du hier noch weiteren Lesestoff:
  • An Weihnachten solltest du dir unbedingt Zeit nehmen, die Weihnachtsgeschichte zu lesen. Du findest Sie in Matthäus 1 und Lukas 1-2. Interessant ist auch die Version des Johannesevangelium in Johannes 1.
  • Mehr über den Dienst von Johannes dem Täufer findest du in Matthäus 3, Markus 1, Lukas 3, und Johannes 1.
Google+

Die Predigt "Bahn frei!" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (einschließlich der Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Volksmission Freudenstadt und ihrer Arbeitsbereiche.